Veröffentlicht am Mo., 3. Sep. 2018 08:30 Uhr

Einbeck. Die Ev.-luth. Kirchengemeinde Einbeck setzt sich ein für die Schwachen. Und die Schwachen sind in dieser Gesellschaft oft die Kinder. In diesem Jahr ist das Projekt der Kirchengemeinde „Kinder stark machen!“ im Rahmen der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements Spendenpartner von dm-drogerie markt in Einbeck und lädt vom 14. bis 22. September ein, Herz zu zeigen.

Millionen Menschen in Deutschland nehmen sich täglich Zeit, um sich innerhalb der Gesellschaft zu engagieren. Die Kirchenvorsteher der Kirchengemeinde Einbeck gehören zu diesen Menschen. Sie haben im letzten Jahr an den drei Einbecker Kernstadtgrundschulen das Projekt „Kinder stark machen!“ ins Leben gerufen.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, die sozialen und emotionalen Kompetenzen von Kindern der ersten und zweiten Klassenstufe zu stärken, um so Kinder in die Klassengemeinschaft besser integrieren zu können“, sagt Elisabeth Weiß, Kirchenvorsteherin und Mitinitiatorin des Projektes. „Wir haben an den Grundschulen drei pädagogische Kräfte eingestellt, die sich in besonderer Weise um Kinder kümmern, die eine Stärkung gut gebrauchen können.“ 

Dabei wird den Kindern etwas vorgelesen, es wird gemeinsam gegessen, Ausflüge werden unternommen. Die Kinder erfahren dabei durch die persönliche Zuwendung der pädagogischen Kraft eine vertrauensvolle Atmosphäre, die nicht durch Leistungsdruck belastet ist. Schwierige Lebensereignisse, z. B. die Trennung der Eltern oder der Verlust eines Elternteils, können frühzeitig und unbürokratisch aufgefangen werden.

Um die Kinder stärken zu können, ist die Kirchengemeinde Einbeck für jede Unterstützung dankbar. Sie freut sich deshalb, Spendenpartner der dm-Aktion „Herz zeigen!“ zu sein. Bei der Aktion können Kunden und Interessierte im Einbecker dm-Markt in der Grimsehlstraße für „Kinder stark machen!“ oder ein anderes lokales Engagement abstimmen. Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über die jeweilige Spendensumme – jedoch wird keine der beiden Projekte leer ausgehen.

„Es ist für uns eine tolle Gelegenheit, unsere Arbeit zu präsentieren und in unserem Vorhaben unterstützt zu werden“, sagt Pastor Daniel Konnerth.

Das Projekt „Kinder stark machen!“ kann jederzeit unterstützt werden durch eine Spende an die Kirchengemeinde Einbeck (IBAN DE04 2625 1425 0009 1010 07, Verwendungszweck „KG Einbeck Kinder stark machen“).


Kategorien Archiv