Veröffentlicht am Sa., 15. Sep. 2018 17:22 Uhr

Einbeck. Die Kirchengemeinde Einbeck lädt ein zu einem besonderen Kinoevent. Am Samstag, dem 22. September, findet ab 20 Uhr in der Scheune von Familie Hainski (Neuer Markt 33, Zugang von der Kurzen Münsterstraße) ein gemütliches Scheunenkino statt. Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen, der Eintritt ist frei. Gezeigt wird ein französischer Film aus dem Jahr 2008. 

Die Kinoveranstaltung gehört in die vom Kirchenvorstand geplante Veranstaltungsreihe, die Menschen aller Altersstufen ansprechen möchte, die vielleicht keine regelmäßigen Kirchgänger sind, aber den Werten, die die Kirchengemeinde vertritt, aufgeschlossen gegenüberstehen. Es geht um Vorurteile, die Erfahrung von Auswanderung, um Fremdsein in einer Region und um Freundschaft. 

Der Postbeamte und Südfranzose Philippe Abrams wird unfreiwillig versetzt, zu den Sch’tis, wie die Nordfranzosen wegen ihre Dialekts genannt werden. Zwei Welten prallen aufeinander. Schnell merkt Philippe, dass er den Dialekt zwar nicht versteht, die Menschen aber sehr herzlich sind. Der Postbote Antoine wird bald sein bester Freund. An den freien Wochenenden macht seine Frau Julie ihm im Süden das Leben schön, vermutet sie doch, dass ihr Mann im barbarischen Norden ganz schön leiden muss. Philippe genießt seinen doppelten Wohnsitz und die Vorzüge von Norden und Süden, bis Julie eines Tages beschließt, Philippe im Norden beizustehen. Sie kommt zu Besuch. Philippe muss sich etwas einfallen lassen. 

In der besonderen Atmosphäre der Scheune, bei Getränken und Knabbereien können die Gäste dieses Abends einen schönen Spätsommer-Scheunen-Kinoabend genießen. 



Kategorien Archiv